Manuelle Lymphdrainage

IMG_0023


Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Massageform. Sie wird zur Entstauung und Ausleitung von Wasser (Ödemen) aus den betroffenen Körperteilen eingesetzt. Die Ausscheidungsorgane werden angeregt sowie den Abtransport von Stoffwechselschlacken gefördert. Dadurch wird der körpereigene Abwehrmechanismus und das Immunsystem gestärkt. Nach Verletzungen und Operationen fördert sie die Rückbildung von Schwellungen und auf Schmerzzustände hat sie einen lindernden Effekt und fördert somit den Heilungsprozess. Die manuelle Lymphdrainage führt zu einer Beruhigung des vegetativen Nervensystems und kann deshalb auch bei reflektorischen Organstörungen eine lindernde Wirkung erzielen.

Anwendungsbeispiele:
Blutergüsse und Ödeme(Schwellungen) nach Unfällen und Operationen
Primäres und Sekundäres Lymphödem
Stärkung der allgemeinen Abwehrfunktion(Immunsystem) und Regeneration
verbessert die Funktion des Venen-Lymphsystems
Narbenbehandlung
Migräne
Akne
Allergien
Ekzeme